Chemnitz ist die Kulturhauptstadt Europas 2025

Beitrag teilen

Facebook
Twitter
E-Mail

Weitere Beiträge

Stollenland

Nächstes Jahr liegt die Kulturhauptstadt Europas wieder in Deutschland! Nach „Berlin (West)“, „Weimar“ und „Essen für das Ruhrgebiet“ ist Chemnitz die vierte deutsche Stadt, die diesen Titel tragen darf. Das Programm zielt darauf ab, die kulturelle Vielfalt in Europa zu fördern und ein gemeinsames europäisches Bewusstsein zu stärken. Chemnitz hat sich nicht nur als Wirtschaftsstandort, sondern auch als Verfechter der kreativen Szene und kulturellen Diversität positioniert. Geplant sind etwa 100 Projekte und rund 1000 Veranstaltungen für das Jahr 2025. Als Europäische Kulturhauptstadt 2025 zieht die Region nicht nur kulturbegeisterte Besucher an, sondern weckt auch die Neugier auf ihre gastronomischen Schätze.

Was bedeutet der Titel „Kulturhauptstadt Europas“?

Die Titelvergabe “Kulturhauptstadt Europas” ist eine Tradition, die seit 1985 besteht und jedes Jahr einer oder mehreren neuen Kommunen zuteil wird. Ausgewählt werden diese Städte nach einem Bewerbungsverfahren, das vom Rat der Europäischen Union geleitet wird. Pro Jahr erhält mindestens eine Stadt Europas diese prestigeträchtige Auszeichnung und im Jahr 2025 sind es Chemnitz in Deutschland und Nova Gorica in Slowenien, die sich mit Stolz als kulturelle Vorreiter präsentieren.

Die Reise zur Kulturhauptstadt beginnt lange vor dem eigentlichen Jahr. Für Chemnitz begann sie am 24. September 2018, als die offizielle Bewerbungsphase eingeläutet wurde. Unterstützt von der Europäischen Kommission verfolgt das Programm das Ziel, die kulturelle Vielfalt in Europa zu fördern und ein gemeinsames europäisches Bewusstsein zu stärken. Es geht dabei nicht um eine einzige 365-tägige Festlichkeit, sondern vielmehr um eine nachhaltige Strategie mit einem einjährigen Höhepunkt.

Seit seiner Einführung durch die griechische Kulturministerin Melina Mercouri hat sich das Programm als Eckpfeiler der europäischen Kultur etabliert – eine Feier der kulturellen Vielfalt und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Europa.

Die nächste Kulturhauptstadt Europas: Chemnitz

Am 28. Oktober 2020 fiel die Entscheidung: Chemnitz wird die Europäische Kulturhauptstadt 2025 sein! Ein intensiver Weg voller Vorbereitung und harter Arbeit, der 2018 mit der Bewerbung begann, führte zu diesem Moment. Ende 2019 dann der erste Erfolg: Chemnitz ist neben weiteren deutschen Städten auf der Shortlist, die eine detaillierte Bewerbung abgeben dürfen. Am 21. September 2020 wurde schließlich das zweite Bidbook eingereicht, das die umfassenden Programmideen für das Kulturhauptstadtjahr 2025 enthielt. Schlussendlich kam die lang ersehnte Entscheidung: Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt 2025!

Für das nächste Jahr sind etwa 100 Projekte und rund 1000 Veranstaltungen geplant, die das Motto “C THE UNSEEN” verkörpern. Dieses Motto ist eine Aufforderung, Neues zu entdecken und bisher Ungesehenes zu enthüllen. Die großen Kulturinstitutionen sind ebenfalls aktiv in das Programm involviert und haben ihre Projekte für Chemnitz 2025 in einer ersten Vorschau veröffentlicht. Die vollständige Präsentation des Programms erfolgt am 25. Oktober 2024 mit einer Pressekonferenz und einem öffentlichen Event.

So schmeckt die Kulturregion

Die Kulturregion Chemnitz und ihre 38 umliegenden Kommunen bieten nicht nur eine Vielzahl von kulturellen Attraktionen, sondern auch eine reichhaltige kulinarische Vielfalt. Um die Gäste für die regionale Küche zu begeistern, werden kulinarische Events und kreative Köstlichkeiten angeboten, die vor Ort hergestellt und mit Zutaten aus der Region zubereitet werden.

Zudem haben die Chemnitz 2025 gGmbH, die IHK Chemnitz, die Handwerkskammer Chemnitz und die CWE gemeinsam die Initiative ergriffen und den Wettbewerb um das Label “So schmeckt Kulturregion” ins Leben gerufen. Unternehmerinnen und Unternehmer in Chemnitz und der umliegenden Region sind eingeladen, ihre kulinarischen Produkte oder Events einzureichen. Eine siebenköpfige Jury wird über die Vergabe des Labels entscheiden. Dabei werden sechs Kriterien berücksichtigt: Regionalität, Nachhaltigkeit, Verpackung, gesellschaftliche Relevanz, Neuentwicklung und der Bezug zu Europa.

Das Label “So schmeckt Kulturregion” bietet regionalen Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit, ihren innovativen Produkten oder Events im Rahmen von Chemnitz 2025 eine besondere Sichtbarkeit zu verleihen.

Spezialitäten des Erzgebirges

Wer nach dem Besuch der Kulturhauptstadt noch Lust auf mehr regionale Küche hat, findet gleich nebenan eine große Auswahl. Denn im Erzgebirge haben die Einwohner/innen eine lange Tradition, saisonale und regionale Produkte in die leckersten Gerichte zu verwandeln, die man entweder in den lokalen Restaurants genießen kann oder bei einem Kochkurs in geselliger Runde erleben darf. Die Vorfahren dieser Region waren wahre Meister der Nachhaltigkeit, sie nutzten die Produkte des Gartens, der Felder und der umliegenden Wälder: Kartoffeln, Pilze, Beeren, Getreide und Wildfleisch aus den heimischen Wäldern. Seit 300 Jahren spielt die Kartoffel dabei eine unbestrittene Hauptrolle. Ob gebacken, gebraten, gekocht oder gestampft, die Kartoffel bildet die Grundlage für viele traditionelle Gerichte wie “Ardeppelklitscher”, “Raachemaad”, “Getzen” oder “Griene Kließ”.

Während es in der kalten Jahreszeit den nach bewährten Familienrezepturen in handwerklicher Herstellung gebackenen erzgebirgischen Stollen gibt, können Sie im Sommer die Vielfalt der Kräuter und Wildkräuter genießen. In dieser warmen Jahreszeit zieht es uns bevorzugt nach draußen in die Natur. Ob bei einer Familienwanderung mit Picknick, einem Sonntagsfrühstück auf dem Balkon oder einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen auf der Sonnenterrasse – es gibt kaum etwas Schöneres, als unter freiem Himmel zu speisen und zu genießen.

Hier findet ihr weitere Informationen zur Kulturhauptstadt Europas: www.chemnitz2025.de 

Nach oben scrollen

Fil. NETTO MARKEN-DISCOUNT Gornsdorf

Fil. NETTO MARKEN-DISCOUNT Thalheim

Fil. NETTO MARKEN-DISCOUNT Stollberg

Social-Media Profile

Bäckerei & Konditorei Walter GmbH

Fil. Netto Markt Neukirchen

Fil. Simmel Arkaden Stollberg

Social-Media Profile

Bäckerei Weisbach

Bäckerei Witschel

Bäckerei - Konditorei Seifert

Fil. Mittelbach

Fil. Ursprung

Fil. Klaffenbach

Social-Media Profile

Bäckerei & Konditorei Vieweger

Fil. Chemnitz

Social-Media Profile

Feinbäckerei & Cafe Vieweger

Bäckerei & Konditorei Sauer

Fil. Edeka Markt Niederbobritzsch

Landmarkt "Alte Schule"

Bäckerei Schmieder

Fil. Olbernhau

Fil. "Alte Fachschule" Seiffen

Bäckerei Schramm

Filiale Freiberg I

Filiale Freiberg II

Filiale Rechenberg-Bienenmühle

Bäckerei & Konditorei Nestler

Fil. Kaufland Zschopau

Fil. Wolkenstein

Fil. Gornau

Fil. Aldi Chemnitz

Social-Media Profile

Bäckerei – Konditorei Nönnig

Fachgeschäft Geyer

Fachgeschäft Annaberg (Adam-Ries-Passage)

Social-Media Profile

C.F. Rolle GmbH

Bäckerei Kittel

Bäckerei & Konditorei May

Bäckerei Morgenstern

Fil. Diska Lengefeld

Fil. Pockau

Fil. Waldkirchen

Fil. Marienberg

Fil. Satzung

Fil. Pobershau

Social-Media Profile

Bäckerei Gerd Bock

Konditorei & Bäckerei Fiedler

Social-Media Profile

Bäckerei Haase GbR

Fil. Großolbersdorf